Samstag, 15. Oktober 2011

Die erste Batterie ist drin

So. Nachdem mir Batterien fürs Ausprobieren zu schwer waren (50kg, ich bin doch nicht Arnie) hab ich mir mit Pappe ungefähre Muster gemacht. Denn grade im Motorraum ist es mit den dicken Dingern doch recht eng.
Mit der Gewichtsverteilung und der Einhaltung der Achslasten habe ich aber mit den schweren Jungs aber meine Last. Da bin ich auch ganz ordentlich am rechnen, damit das wenigstens theorethisch passt. Der TÜV wird mir später wohl noch genau aufzeigen, wo ich schiefliege.


NaJa, die drei grob in den Motorraum gelegt und mal schauen ob das überhaupt geht. Eine Delle in die Motorhaube kommt jedenfalls nicht in Frage. Also muss die querliegende weiter runter.











Daraus ergab sich, das die Aufnahme für den Kühler a) zu schwach war und b) auch noch mind. 4cm tiefer musste. Also neubauen. Als der Halter schon fertig war musste das Ganze dann, wie immer, noch mit ein paar Anpassungen versehen werden. bevor die Batterie in dem Halter in dem Auto passte, OHNE an die Blechteile zu stossen.
Aber jetzt isse drin.




Der Kasten für die ersten 4 hinter den Sitzen ist aus VA zusammengeschweißt und schonmal an den dafür vorgesehenen Platz geparkt. Die Nr.8 soll quer darunter Platz finden. Dafür wird ein Loch in den Boden geschnitten. Davor müß ich aber den Termin mit dem TÜV hinter mir haben, wo unter anderem das Thema was wiegt er, was darf er maximal haben und was ist möglich, geklärt werden muß. Die mir nicht so zusagende Alternative wäre das 96V Schild am Heck durch 84V zu ersetzen. Sieht aber nur halb so cool aus.
Ansonsten gehts mit dem Zusammenbau der Innenausstattung weiter und die Pläne für die Verkabelung werden zu Papier gebracht.

Kommentare:

  1. Hi,

    es geht also los :) Viel Erfolg bei deinem Projekt! Ein LowCost Umbau ist auf jeden Fall interessant!

    VG,

    Bernd

    AntwortenLöschen
  2. Lass noch die neuesten Kommentare anzeigen.
    (kann man im Blogger einstellen)
    dann siehst Du auch, wenn jemand was zu einem
    älteren Thema sagt!
    ( wie ich in Sachen Motor ;-) )

    AntwortenLöschen
  3. Hast Du da einfach oben am Getriebe ein paar
    Befestigungsbohrungen entfernt? eine davon
    war eine Passung..... die hättest Du noch
    dort lassen sollen, bis der Adapter angepasst
    und dann halt an anderer Stelle fixiert ist.
    Immerhin hat das Polo-Getriebe eine
    "nicht wackelnde" Hauptwelle, aber sich
    danach zu orientieren wird in den seltesten
    Fällen eine 100% passende Ausrichtung
    ergeben.

    AntwortenLöschen
  4. Moinsen,

    danke für die Kommentare. Dummerweise war ich die letzten Tage nicht im Netz unterwegs. Deswegen hab ich Deine ganzen Infos leider verpasst Franz.
    Der Motor ist schon nicht schlecht. Aber mit 1400rpm laut Typenschild zu langsam fürchte ich, KW sind nicht lesbar. Außerdem sieht er doch recht massiv aus.Mehr als 30kg kriege ich nicht mehr unter. Ich steh da wohl vor dem einen oder anderen Dilämmah (mäh)
    Die Passungen fürs Getriebe befinden sich alle beiden auf der unteren Hälfte. Stehen also noch zur Verfügung.
    Das mit dem Anzeigen der Kommentare suche ich gleich mal. Wie gesagt. Ist mein erster Blog und auch nur weil Michael mich angespitzt hatte

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den 1400rpm hab ich auch gesehen, aber
    das bedeutet nicht, dass darüber nichts kommt.
    Dieser Motor hat da so um die 15Kw Dauerleistung.
    Vielleicht kauf ich den sogar selber, wenn Du ihn nicht nimmst ;-)

    Für dich sind wohl dann eher die kleinen
    Pancake-Motoren interessant
    wie die hier:(gibts wohl auch billiger....)
    aber nur mal zum Vergleichen....

    http://www.faktor.de/index.php?option=com_virtuemart&view=category&virtuemart_category_id=22&lang=de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Franz,
    momentan versuch ich noch bei uns aus der Frima von der Staperlabteilung einen Schlachtmotor zu ergattern (Ladegeräte für 48V schmeissen die auch manchmal weg, brauch ich auch noch)
    Mein Problem ist zur Zeit das Gewicht. Eingeplant habe ich 30kg. Alles darüber bringt mich in arge Nöte bei der Achslast.
    Ich hab auch noch 2 Probleme, bei denen ich Deine Hilfe bräuchte. Ich hab mir den Batteriemonitor von evconvert.com nachgebaut, kriege ich aber nicht eingestellt. Irgendwo hab ich entweder was falsch verdrahtet, oder alle 10 ICs geschrottet.
    Das andere ist, wie kriege ich die Kommentare an der Seite angezeigt?

    AntwortenLöschen
  7. Immer mit der Ruhe,
    Das Gewicht ist bei Blei nun mal
    prinzipiell unvermeidlich,und
    letztendlich die größte Herausforderung,
    aber es soll "LOW-COST" werden, drum musst
    Du da durch.....
    Ich muss wirklich mal recherchieren, was den eigentlich das Fahrzeug ist, das sich
    am besten für Umbauten eignet,
    von der Zuladung her unter Berücksichtigung
    auch der schwersten und leichtesten
    Modellvarianten.Mein bisheriger Favorit
    geht in Richtung 3er BMW (E30 bzw 36)
    3er Golf VR6Automatik und wie schon wo anders erwähnt wäre der 84er Escort 1,6 Automatik
    der bei mir rumsteht wohl ideal, weil da die rollfähige Karosse ohne das Automatiktriebwerk
    irgendwo bei 650 bis 700 Kg liegen müsste,
    bei 1350 Kg zul. Ges.Gew.!!!!

    Batteriemonitor: ich mach mich da mal schlau,
    das lässt sich sicher irgendwie lösen.

    und die Kommentare werden ja mittlerweile angezeigt.
    mühsam, aber es geht voran!

    AntwortenLöschen
  8. Den Motor von neulich hab ich mir übrigens besorgt, mal sehen ob ich den für was vernünftiges brauchen kann........
    Der ist noch prima erhalten, aber der ist
    schwer zu montieren,weil da kein vorderes Lager existiert....aber da fällt mir schon noch was ein....und wenn er als Controllerprüfstand enden sollte......braucht man auch.....

    mittlerweile ist auch die dazugehörige Pumpe
    im Angebot:
    auch 80V, sogar noch stärker angegeben, aber
    nur 15% ED statt 60min, also nicht wirklich
    stärker....ist ein Nebenschlussmotor, kein Reihenschluss...wär aber nicht schlimm,
    und wenn man die feldstärke etwas reduziert
    dann dreht er auch etwas höher....
    aber das Gewicht.... und die Größe.....

    http://www.ebay.de/itm/Hydraulikpumpe-Elektrostapler-STILL-R60-20-25-u-a-80Volt-/220896717897?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item336e786c49

    AntwortenLöschen